Braunschweiger Zeitung: Silvia Nagels hat einen Krimi geschrieben mit viel Lokalkolorit und amüsanten Figuren.

Silvia Nagels hat einen Krimi geschrieben mit viel Lokalkolorit und amüsanten Figuren. Hauptfigur Rentnerin Käthe ist wie eine Miss Marple in norddeutsch mit einem Mundwerk wie Heidi Kabel.

Man darf sich heimisch fühlen, und gemütlich ist es auch, so richtig kuschelig. Aber dann, aber dann…… ein Mord! Mitten in einem idyllischen Dorf, so wie es viele auch im Landkreis Peine gibt. Da geht Rentnerin Käthe in Stellung und ermittelt, eine Mischung aus Miss Marple und Heidi Kabel. Ihren ersten Krimi „Käthe ermittelt – Ein Krimi vom Land“ mit norddeutschem Flair stellt die Peinerin Silvia Nagels am Montagabend zum Welttag des Buches in der Stadtbücherei in einer Lesung vor. Der Eintritt ist frei. Die Peiner Nachrichten durften schon einmal vorab in das Buch hineinblicken.

 

Ein Krimi zum Wohlfühlen

„Es ist ein sogenannter ,Cosy-Krimi’“, erklärt die Autorin, die seit 2004 in Peine mit ihrer Familie lebt. Das heißt so viel wie „Schmusekrimi“ und ist eine eigene Art, Krimis zu schreiben. „Nicht so blutrünstig, sondern mit viel Lokalkolorit und amüsanten Figuren. Wie eine Miss Marple in norddeutsch mit einem Mundwerk wie Heidi Kabel, gelegentlich auch auf Platt, wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Einen Freund hat sie natürlich auch, das ist Nachbar Knut Sörensen, in diesem fiktiven Dorf in der Nähe von Oldenburg.

Und dann kommen noch die Dorfbewohner dazu, die zeigen, was sie so drauf haben bei einer Mordermittlung. Aber warum Käthe selbstverständlich und dringend selbst ermitteln und Gespräche führen muss, das begründet sie ihrem Nachbarn so: „Ne Knut, ich mach das persönlich. Wenn die Polizei in Uniform erscheint, dann ist das längst nicht so wie bei einer schönen Tasse Tee bei einem gemütlichen Klönschnack.“

Der Fall

Und so geht’s los: Käthe Hansen führt ein beschauliches Rentnerleben in einem Dörfchen nahe Oldenburg. Ihr Alltag wird durcheinandergewirbelt, als der Landstreicher Strothmann verletzt in den Dorfkrug taumelt und berichtet, Zeuge eines Mordes geworden zu sein – ein Mitarbeiter einer Oldenburger Düngemittelfirma ist tot. Dummerweise hält die Polizei Strothmann für den Täter. Um ihn von diesem Verdacht reinzuwaschen, ermitteln Käthe und Knut auf eigene Faust. Sitzt der Tatverdächtige etwa unschuldig in Haft? Bald bringen die beiden die ländliche Idylle völlig aus dem Rhythmus und brauchen die Unterstützung des ganzen Dorfes. Erst eine inszenierte Falle und tierische Unterstützung helfen bei der Aufklärung des Falls.

Die liebenswerten Charaktere

Bereits seit ihrer Kindheit habe sie gern unterschiedlichste Texte geschrieben, so Nagels. Zum Beispiel in der Schulzeit, für Kinder, und im Internet. „Und nun wollte ich einmal die vielen liebenswerten Charaktere eines Dorfes zum Leben erwecken“, erklärt die Autorin einen Beweggrund für das Buch. „Und eine besondere Freude kam dann noch zum Schluss“, verrät sie nicht ohne Stolz. Denn sie musste das Buch nicht selbst verlegen, sondern wurde von einem Literaturagenten, der es über Internet-Foren entdeckt hat, an den Gmeiner-Verlag vermittelt.

RUND UM DIE AUTORIN UND DAS BUCH

Die Autorin

Silvia Nagels wurde 1966 in Duisburg geboren und lebt seit 2004 mit ihrer Familie im niedersächsischen Peine. Nach dem Abitur machte sie ihr Hobby zum Beruf, wurde Köchin und arbeitete eine Zeit lang in Italien. Heute kocht sie in einem Krankenhaus in Hannover.

Internet: www.silvianagels.de.

Das Buch

„Käthe ermittelt – Ein Krimi vom Land“

280 Seiten, 12.00 Euro

Die Lesung

Montag, 23. April, 19.00 Uhr in der Stadtbücherei Peine

im Winkel 30a in Peine. Der Eintritt ist frei.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.