Johanniskind

 

Johanniskind ist ein historisches Fantasyprojekt, das ich im Oktober 2015 begonnen habe. Es vermischt die Ereignisse um den Untergang Rungholts 1362 durch die ‚Erste Mandränke‘ mit Fantasyelementen.

„Um Mitternacht erhob sich ein so fürchterlicher Sturm, dass die festesten Gebäude und Kirchen einstürzten und die dicksten Bäume umgeweht wurden“, wehklagt ein Dominikaner-Mönch in den Annalen des Klosters Norden. Der Sturm „rief eine Flut hervor, die die Westermarsch und auch Teile Ostfrieslands überschwemmte.“ Allein in Nordfriesland seien in dieser Nacht 7600 Menschen ums Leben gekommen, schätzt 300 Jahre später der Chronist Anton Heimreich.

Was, wenn diese Flut nicht natürlichen Ursprungs war? Darauf baut meine Geschichte auf, sucht und findet fantastische Erklärungen für diesen Sturm und führt in die Welt, in der die Ereignisse ihren Anfang nahmen.

Sowohl die historische Recherche als auch das Erfinden einer anderen Welt stellen eine große Herausforderung dar. Denn die historischen Dokumente zum Untergang Rungholts sind rar gesät. Trotzdem hoffe ich, die Geschehnisse einigermaßen wirklichkeitsnah wiederzugeben.

Die Erschaffung einer eigenen Fantasywelt wiederum ist ein Genuss, bietet sie mir doch die Möglichkeit, meiner Fantasie freien Lauf zu lassen.

Johanniskind – Bedrohung ist der erste Teil der Johanniskind – Trilogie und erhältlich auf Amazon

Johanniskind – Vermächtnis ist Teil zwei der Trilogie und ebenfalls erhältlich auf Amazon

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.